Bauverträge mit eklatanten Mängeln

Entnommen der Zeitschrift „Wohnen“ der BHW, Asugabe 4/2006:

Bauverträge mit eklatanten Mängeln

Weil nach wie vor keine rechtlichen Vorschriften zu Vertragsinhalt und -gestaltung exixtieren haben private Bauherren bei Abschlüssen mit Bauträgern häufig schlechte Karten. Laut einer Befragung des Verbandes Privater Bauherren (VPB) sind rund 65 Prozent aller Bauverträge mangelhaft. Notwendige Leistungen, die normalerweise im Festpreis enthalten sind, fehlen und müssen später zusätzlich bezahlt werden. Im Laufe der Bauzeit summiert sich der nachzuzahlende Betrag laut VPB im Durchschnitt auf 20.000 EURO.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s