Kachelofenbau: Erstes anheizen des Ofens

Vierzehn Tage mussten wir uns gedulden und haben jeden Tag nur zwei mal ein kleines Feuerchen gezündet, um den Ofen zu trocknen. Nun ist es soweit und wir können den Ofen in Betrieb nehmen. Willkommener Anlaß für ein kleines Fest: Hans Kuretzky und Frau Heidrun sind gekommen und ein Teil unserer Familie.

Trotz des Trockenheizens ist noch viel Feuchtigkeit im Ofen, aber alles geht gut und es entstehen keine Risse. Unsere beiden kleinen Jungs  mussten erstmal die Eignung des Ofens als Sitzbank ausprobieren. Es dauert ungefähr eine halbe Stunde, dann ist der Ofen richtig durchgeheizt und beginnt seine Wärme abzustrahlen. Wir sind überrascht wie lange diese Wärmestrahlung andauert. Noch einen halben Tag später ist der Ofen warm.

ofenbau-anheizen1.jpg

Hier noch einmal das gute Stück in seiner ganzen Pracht:

ofenbau-anheizen2.jpg

Wir haben lange überlegt, was wir vor dem Ofen als Brandschutz verlegen können. Das war nicht so einfach, denn es sollte optisch zum Ofen passsen, nicht zu dominant sein und auch den zierlichen Baukörper des Ofens nicht zu sehr optisch vergrößern. Schließlich haben wir uns für kleine Kieselsteine entschieden und diese mit Lehm verfugt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s