Gleichmäßige Temperaturverteilung bei einer ACALOR-Wärmepumpenheizung

Bei einem großen deutschen Discounter gab es kürzlich ein Infrarot-Ohrthermometer zu erstehen. Musste ich natürlich gleich kaufen, um meinen Eindruck von neulich zu überprüfen. Da hatte ich das Gefühl, das die Innenwand in einem Haus mit ACALOR-Heizung besonders warm ist. 

Heute bin ich dann bei Familie B. in S. vorbeigefahren und habe gemessen:

gefliester Fußboden:                             23,5° C

Innenwand in ca. 120 cm Höhe:            22,9° C

Decke zum bewohnten DG:                   23° C

Der Thermostat war auf 23 ° C eingestellt. Differenz = 0,6 °C

Außenthemperatur 7,6 ° C

Zum Vergleich habe ich heute auch in unserem Musterhaus in Bad Oldesloe gemessen (Pelletofen mit Fußbodenheizung).

gefliester Fußboden:                                      25,4° C

Innenwand ca. 120 cm Höhe:                         23,6° C

Decke zum unbewohnten DG:                         23,5 ° C

Der Raumthermostat ist auf 20° C eingestellt. Differenz = 1,9° C

 Fazit: Tatsächlich ist die Temperaturverteilung bei ACALOR sehr gleichmäßig und die Innenwand scheint wirklich die Wärmestrahlung vom gefliesten Fußboden zu reflektieren.

Advertisements

Eine Antwort zu “Gleichmäßige Temperaturverteilung bei einer ACALOR-Wärmepumpenheizung

  1. Pingback: Thermische Behaglichkeit in Niedrigenergiehäusern « Hausbau mit Wohlfühlklima

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s