HKI äußert sich zur Feinstaubproblematik

Der Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. (HKI) fordert als Interessenvertretung der Hersteller häuslicher Heiz- und Kochgeräte praktikable Lösungen und erfüllbare Emissionsgrenzwerte für häusliche Festbrennstofffeuerstätten. Gegenüber dem Umweltbundesamt und den zuständigen Bundesministerien für Umwelt, Wirtschaft, Verbraucherschutz und Landwirtschaft vertritt er dabei eine klare Meinung zur Novellierung der Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung, in der Grenzwerte für Kohlenmonoxid (CO) und Feinstaub festgeschrieben werden sollen.
Näheres hier.

Der HKI setzt auf Selbstverpflichtungen der Industrie um in Zukunft moderne Feuerstätten mit optimierter Feuerungstechnik einzusetzten.

Wie soll eine solche Selbstverpflichtung bewirken, daß in Baumärkten massenweise Kaminöfen billigster Bauweise verkauft werden?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s