Erhöhte energetische Anforderungen in Hamburg bei der Neubauförderung

Im Grundsatz ab Januar 2008 ist eine erhöhter energetischer Standard in Hamburg die Voraussetzung für eine Neubauförderung durch die Hamburgische WK. Dieser Mindeststandard orientiert sich am KfW-40 Standard der Kreditanstalt für Wiederaufbau. Zusätzlich ist eine kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung erforderlich.

Im Gegenzug gibt es ein gesondertes Förderangebot zur Kompensation der Mehraufwendungen.

Die näheren Bestimmungen werden in dem Merkblatt 9 (2008) festgelegt. Dieses wird in Kürze auf der Homepage der WK veröffentlicht werden.

Der Zuschuss der WK wird im Jahr 2008 – je nachdem, ob er einmalig oder in Raten über 10 Jahre ausgezahlt wird – zwischen 160,- und 200,- € pro m² Wohnfläche (begrenzt auf 130 m² ) betragen.

Beispiel: 130 m² x 200 € : 10 Jahre = 2.600 € jährlich.

Alle energiebezogenen WK – geförderten Neubau-Vorhaben werden in ein Qualitätssicherungsverfahren einbezogen.

Hier eine Info der WK zu den neuen Richtlinien:

WK-Hamburg: Förderung 2008

Advertisements

3 Antworten zu “Erhöhte energetische Anforderungen in Hamburg bei der Neubauförderung

  1. Gehört habe ich auch schon davon. Nur fehlt mir eine zuverlässige Quellenangabe. Auf der Homepage der WK habe ich noch nichts dazu gefunden.

  2. Hallo Andy!
    Habe das Schreiben der WK hochgeladen.

  3. Danke, ist sehr interessant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s