Lohnt sich ein KfW-40- Haus?

Diese Frage wird mir von Bauinteressenten immer wieder gestellt. Dies war Anlaß für mich, einmal eine überschlägige Kalkulation für einen Kunden anzustellen:

Die nachfolgende Berechnung bezieht sich speziell auf Schleswig-Holstein. Aber auch andere Bundesländer wie z.B. Hamburg haben ihre Förderung für KfW-40-Häuser deutlich erhöht. Und sicherlich werden diese Beispiele Schule machen und andere Länder werden folgen.

Berechnungsbeispiel für ein Einfamilienhaus mit 198 m² Wohnfläche:

Zuschüsse, Zinsvorteile und Einsparungen:

1. Zuschuß aus dem SH-Fond 198 m² * 40 € = 7920 €.

2. KfW-40 Kredit : Der Zinsvorteil beträgt ca. 4,7 ./. 3,2 Punkte = 1,5 Prozentpunkte. Dies entspricht einem Vorteil von 750 €/Jahr. Gerechnet auf 10 Jahre 7500 €.

3. Einsparung bei den Heizkosten ein. Bei der Größe des Hauses entstehen zu heutigen Preisen Heizungsbetriebskosten (Gas,Wartung, Strom, Prüfung) von ca. 1180 €/a. Bei der ACALOR Wärmepumpenheizung fallen jährlich Kosten von ca. 550 € an. Setzt man 13 Cent für den Strompreis an, betragen die Gesamtkosten ca. 580 €/a. (Stromverbrauch ACALOR/a ca. 4229 kWh)

Hinzu kommen Betriebskosten für die inVENTer-Lüfter von ca. 30 €/a. Dafür werden aber auch die Lüftungswärmeverlust deutlich reduziert. Und man hat immer frische Luft im Haus.

Überschlägig hat man (zu heutigen Preisen) mit der ACALOR- Wärmepumpe und inVENTER-Lüftungsanlage in der Summe 620 €/a Betriebskosten. Dann entspricht dies einer Einsparung von jährlich 560 €. Dies sind über 10 Jahre = 5600 €.

In der Summe entsteht über 10 Jahre zu heutigen Preisen ein Vorteil von:

1. 7920 € (SH-Fonds)
2. 7500 € (Zinsvorteil KfW)
3. 5600 €. (Heizkosteneinsparung)
Summe: 21020 € Vorteil über 10 Jahre

Kalkulierte Mehrkosten:

Es entstehen beim Bau dieses Beispielhauses Mehrkosten für die KfW-40 Ausstattung:

1. zusätzliche Dämmung: 4130 €
2. Fenster Ug= 0,7 1222 €
3. Mehrpreis ACALOR zur
Brennwerttechnik ohne Fußbodenheizung
jeweils baufertige Arbeit inkl. Anschluß: 6360 €

3. Mehrpreis ACALOR zur
Brennwerttechnik mit Fußbodenheizung
jeweils baufertige Arbeit inkl. Anschluß: 3860€

4 Mehrpreis: Lüftung inVEN 7050 €

Summe Mehrkosten: 18762 €

Überschuss nach 10 Jahren: 21020 – 18762 € = 2258

Fazit: Spätestens nach 10 Jahren haben Sie die Mehrinvestition wieder drin.

 

Tags: , , , , , ,

Advertisements

4 Antworten zu “Lohnt sich ein KfW-40- Haus?

  1. Eine Tabelle wäre bestimmt etwas übersichtlicher. Aber dennoch überlegenswert.

  2. Volker Schmidt

    Wenn man aber den Betrag 18000 EUR in Festgeld Konto liegt für 10 Jahren, bekommt man bestimmt mehr als 2200 EUR Zinsen.

  3. Ein Kfw-40 Haus hat im Bau einen erheblichen Mehraufwand.
    Kosten für Dämmung usw. sind deutlich höher als bei dem ENeV-Standard Haus.

  4. Christian Zachmann

    Man sollte natürlich noch beachten, dass man mit einem Kfw-40 Haus einen erheblichen Mehrwert im Vergleich zu einem Enev-Haus hat.
    Stichwort: Immobilienwert nach den besagten 10 Jahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s