Häufig gestellte Fragen zur ACALOR-Direktwärmepumpe

Was unterscheidet ACALOR von herkömmlichen
Wärmepumpensystemen?
Bei ACALOR wird die erzeugte Wärme verlustfrei direkt in die Fußbodenheizung geführt (Direktkondensation). Dies macht das System unübertroffen sparsam
und behaglich aufgrund der gleichmäßigen Wärmeverteilung. Es entsteht eine gesunde, baubiologische Wärme im Haus.
Energie aus der Luft? Funktioniert das auch bei tiefen Minustemperaturen?
ACALOR gewinnt auch bei -25° C und kälter die Energie
aus der Luft ohne elektrisch Zuheizen zu müssen.
Das macht das System gerade in einem harten
Winter so effektiv.
Wie regele ich die Temperatur in meinem Haus?
Die Haustemperatur wird durch ein Thermostat geregelt. Durch den Einsatz einzelner Heizkreise werden unterschiedliche Temperaturzonen realisiert
(z. B. das Bad 2° C wärmer als das Wohnzimmer, das Schlafzimmer etwas kühler, etc. Der Nutzer kann dann über den Thermostaten seine  Wohlfühltemperatur selbst einstellen und jederzeit verändern
zwischen +5° C und +30° C.

 

Was passiert, wenn ich später einen Raum
kälter oder wärmer haben möchte?
Über die einzelnen Heizkreise kann ACALOR die Temperaturen
in den einzelnen Räumen nachregulieren. (z. B. Schlafzimmer etwas kühler)
Was mache ich, wenn es ACALOR mal nicht mehr geben sollte?
Vorab: diese Befürchtung ist unbegründet, da Sie mit ACALOR  einen starken Partner auswählen.  Alle Elemente Ihrer Anlage sind Standard-Komponenten.
Jeder Kälte-Klima-Techniker kann diese über den Fachhandel bestellen und ist in der Lage, eine ACALOR-Anlage zu checken. Viele unserer Partner in Deutschland sind selbstständige Kälte-Klima-Techniker. Sie haben somit immer einen Ansprechpartner in Ihrer Region.
Wieso legen Sie Kupferrohre direkt in den Estrich?
Kupfer hat eine hervorragende Wärmeleitfähigkeit. Korrosionsschäden am Kupfer können nur durch Wasser entstehen. Da in den ACALOR-Heizkreisen
kein Wasser fließt, ist das Kupfer auch nach Jahrzehnten noch unversehrt. Dies bestätigen umfangreiche Gutachten.
Welches Kältemittel setzt ACALOR ein?
ACALOR verwendet das umweltfreundliche und sehr effektive Kältemittel R290 (Propan). Dies reduziert Ihre Heizkosten um 10-15 %. Es ist ein aktiver
Beitrag zum Klimaschutz, da R290 im Gegensatz zu  herkömmlichen Kältemitteln nicht die Ozonschicht beschädigt und nicht zur globalen Erwärmung beiträgt.

Wichtig! Propan ist brennbar, nicht explosiv. Im System befinden sich maximal 5 kg Propan. Das ist eine halbe Gasflasche, verteilt im Haus und im Außenbereich. Gutachten des renomierten IBEXU-Institutes zeigen, dass es kaum möglich ist, eine brennbare Konzentration im Haus zu erzeugen. Weitere Sicherheitsmaßnahmen (Entlüftung, Sensorgerät) schließen dies auch im Anschlussraum aus.
Wussten Sie, dass viele Haushalte bereits Gas im Haus haben? Ein moderner Kühlschrank mit höchster Effizienzstufe A+ hat in der Regel Propan oder Butan
als Kältemittel, da die hohe Effizienz mit herkömmlichen Kältemitteln nicht erreichbar ist.
Wie oft muss das System gewartet werden?
ACALOR ist eines der wenigen Wärmepumpensysteme,
welches wartungsfrei ist. Anlagen mit herkömmlichen Kältemitteln müssen  einmal jährlich geprüft werden und das Kältemittel gegebenenfalls ersetzt werden. Diese Kosten sparen Sie bei ACALOR.
Wieso heizt ACALOR behaglicher als andere Fußbodenheizungssysteme?
Stellen Sie sich vor, wie die Sonnenstrahlen Ihre Haut erwärmen. Die Sonne schickt Strahlungswärme, die wir so angenehm empfinden. Die patentierte
acalor-Direktwärmepumpe erzeugt zu fast 100 % Strahlungswärme für angenehmes Wohlfühlklima in Ihren eigenen vier Wänden. Dies schafft kein Heizungssystem, in dem Wasser zum Heizen verwendet wird.
Kann ich Geld sparen und wie hoch ist die Ersparnis?
Die Betriebskosten sind nachweislich deutlich geringer als bei anderen Heizsystemen. Statt mit Brennwerttechnik im Jahr ca. 1.200 € auszugeben, benötigen Sie bei ACALOR nur ca. 600 €. In der Praxis ist es sparsamer als die meisten Erdwärmepumpen. Siehe Heizkostenvergleich, um die echten Gesamtkosten der Heizsysteme vergleichen zu können.
Wie funktioniert die Erwärmung von Brauchwasser?
Sie bekommen mit der Heizung die Brauchwassererwärmung im Edelstahl-Schichtenspeicher. Das Brauchwasser wird auf über 65° C erhitzt ohne elektrisch
Zuheizen zu müssen. Im Winter unerreicht günstig. Einzigartig: wenn die Heizung läuft, ist das Brauchwasser eine kostenlose Beigabe.
Wie hoch ist die Investition?
Die Investitionen für den Neubau eines Einfamilienhauses liegen in der Regel deutlich niedriger als bei Erdwärmepumpen. Sie bekommen ein Komplettpaket
Heizung aus einer Hand. Fordern Sie Ihr individuelles Angebot an.
Können Sie Referenzanlagen vorweisen?
Seit wann baut ACALOR diese Anlagen?
Fordern Sie unsere Referenzliste an. Zufriedene Kunden
sind überzeugender als alle Worte. ACALOR baut
diese Anlagen seit 1990 ein. Die ersten Anlagen laufen
seit über 20 Jahren einwandfrei und komplett
wartungsfrei.

 

Wie erreiche ich einen Service?
Unser Service ist flächendeckend in Deutschland
platziert. In der kalten Jahreszeit garantieren wir im
Fall der Fälle eine Vor-Ort–Verfügbarkeit innerhalb
von max. 24 Std. Unsere Hotline (0176 12 87 84 05)  ist täglich erreichbar,
auch am Wochenende und an Feiertagen.
Wie lange erhalte ich Gewährleistung?
Bei ACALOR erhalten Sie 5 Jahre Gewährleistung auf
alle Komponenten, ohne „wenn und aber“.
Der Name ACALOR kommt aus dem Spanischen und
bedeutet: Für die Wärme – für die Behaglichkeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s