Neuheit: Brauchwasserwärmepumpe mit integriertem Endhitzer

ACALOR: Hohes Einsparpotential bei der Warmwasseraufbereitung durch neue Brauchwasserwärmepump mit neuem Endhitzer

Die ACALOR TECHNIK SCHEEL KG, führender Hersteller von Direktwärmepumpensystemen, stellt einen neues Produkt vor.Der Endhitzer erzeugt in Kombination mit einer Brauchwasserwärmepumpe sehr effizient warmes Brauchwasser und erreicht eine Leistungszahl von 4,0.   Der Wärmebedarf der Gebäude wird immer geringer. Die Heizleistung wird kleiner und die Laufzeiten verringern sich. Doch der reine Warmwasserbetrieb in Heizungsanlagen wird ganzjährig benötigt. Die Heizungsanlagen arbeiten in diesem Betriebsmodus nicht sehr effektiv. Selbst das ACALOR Wärmepumpensystem,  bekannt für ein besonderes Klima beim Heizen und Kühlen sowie  einen schonenden Umgang mit den Energie-Ressourcen, lässt sich in diesem Bereich optimieren.

Die ACALOR Luftwärmepumpe ist optional mit einem Trinkwassererwärmer ausgerüstet. Das System nutzt die Überhitzungswärme der Wärmepumpe um mit minimalstem Aufwand das Wasser zu erwärmen. Dieses System ist patentiert und bereits seit 20 Jahren im Einsatz. Dennoch ist der reine Warmwasserbetrieb ist nicht sehr effektiv, da die ACALOR Wärmepumpe immer häufiger nur für die Trinkwassererwärmung in Betrieb geht.

Der Trinkwasserspeicher begrenzt die Größe des Wärmeüberträgers was zu einem hohen Kondensationsdruck führt. Die Leistungszahl, der COP (coefficient of performance) ist nicht sehr hoch. Diese Tatsache war Ausgangspunkt für das Bestreben eine effektive Lösung für Heizungs- und Kälteanlagen im Brauchwassermodus zu realisieren. ACALOR hat eine Lösung gefunden.

Ab sofort  wird der patentierte ACALOR Endhitzer mit einer Brauchwasserwärmepumpe kombiniert. Die Brauchwasserwärmepumpe erzeugt sehr effizient warmes Brauchwasser. Bei einer Version mit R290 als Kältemittel wurden COPs von 4,0 nach EN 255-3 erreicht. Während der klassischen Heizperiode wird das Wasser weiterhin durch die Überhitzungswärme erzeugt. Reicht der Heizbetrieb nicht aus, wie in der Übergangszeit und im Sommer, schaltet sich automatisch die Brauchwasserwärmepumpe ein und erwärmt das Wasser. Damit ist immer das effizienteste System in Funktion. Gegenüber der Ausgangsvariante ist mit einer jährlichen Einsparung von ca. 800 kWh zu rechnen. Der Endhitzer ist mit minimalem Aufwand in bestehende Anlagen integrierbar und bietet weitere Einsparpotentiale.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s