Archiv der Kategorie: Acalor

Neuheit bei ACALOR: Brauchwasserwärmepumpe mit integriertem Endhitzer

ACALOR: Hohes Einsparpotential bei der Warmwasseraufbereitung durch neuen integrierten Endhitzer.

Der Endhitzer erzeugt in Kombination mit einer Brauchwasserwärmepumpe sehr effizient warmes Brauchwasser und erreicht eine Leistungszahl von 4,0.

Der Wärmebedarf der Gebäude wird immer geringer. Die Heizleistung wird kleiner und die Laufzeiten verringern sich. Doch der reine Warmwasserbetrieb in Heizungsanlagen wird ganzjährig benötigt. Die Heizungsanlagen arbeiten in diesem Betriebsmodus nicht sehr effektiv. Selbst das ACALOR Wärmepumpensystem, bekannt für ein besonderes Klima beim Heizen und Kühlen sowie einen schonenden Umgang mit den Energie-Ressourcen, lässt sich in diesem Bereich optimieren. Die ACALOR Luftwärmepumpe ist optional mit einem Trinkwassererwärmer ausgerüstet. Das System nutzt die Überhitzungswärme der Wärmepumpe um mit minimalstem Aufwand das Wasser zu erwärmen. Dieses System ist patentiert und bereits seit 20 Jahren im Einsatz. Dennoch ist der reine Warmwasserbetrieb ist nicht sehr effektiv, da die ACALOR Wärmepumpe immer häufiger nur für die Trinkwassererwärmung in Betrieb geht. Der Trinkwasserspeicher begrenzt die Größe des Wärmeüberträgers was zu einem hohen Kondensationsdruck führt. Die Leistungszahl, der COP (coefficient of performance) ist nicht sehr hoch. Diese Tatsache war Ausgangspunkt für das Bestreben eine effektive Lösung für Heizungs- und Kälteanlagen im Brauchwassermodus zu realisieren. ACALOR hat eine Lösung gefunden. Ab sofort wird der patentierte ACALOR Endhitzer mit einer Brauchwasserwärmepumpe kombiniert. Die Brauchwasserwärmepumpe erzeugt sehr effizient warmes Brauchwasser. Bei einer Version mit R290 als Kältemittel wurden COPs von 4,0 nach EN 255-3 erreicht. Während der klassischen Heizperiode wird das Wasser weiterhin durch die Überhitzungswärme erzeugt. Reicht der Heizbetrieb nicht aus, wie in der Übergangszeit und im Sommer, schaltet sich automatisch die Brauchwasserwärmepumpe ein und erwärmt das Wasser. Damit ist immer das effizienteste System in Funktion. Gegenüber der Ausgangsvariante ist mit einer jährlichen Einsparung von ca. 800 kWh zu rechnen. Der Endhitzer ist mit minimalem Aufwand in bestehende Anlagen integrierbar und bietet weitere Einsparpotentiale.

ACALOR auf der Nordbau in Neumünster

Auch in diesem Jahr ist ACALOR wieder auf der Nordbau in Neumünster präsent. Nordeuropas größte Kompaktmesse des Bauens wird 2015 wieder von Mittwoch bis Sonntag jeweils in der zweiten Septemberwoche stattfinden. Die 60. NordBau in Neumünster präsentiert sich somit vom 9. – 13.09.2015.

Sie finden uns in Halle 7 auf Stand 7229.

9. Internationales Pappbootrennen in Leipzig- Markleeberg mit künstlicher Betauchung der ACALOTTEN

Am 16.8.2015 startet das absolute Kult-Event in Leipzig-Markkleeberg: 16 international erfahrene Teams gehen beim 9. Pappbootrennen an den Start.

Top-Favorit auf den schönsten Untergang ist der Neuling am Start: „ Die muschellutschenden ACALOTTEN“.

Beginn ab 10.00 Uhr mit Rahmenprogramm, das Rennen startet um 14.00 Uhr, Gäste und Interessenten herzlich willkommen, Eintritt frei

 

Lehrauftrag an der Hochschule Stralsund für den ACALOR-Gründer Dipl. Ing. Henning W. Scheel

Der Erfinder, Gründer und Komplementär der ACALOR TECHNIK SCHEEL KG Herr Dipl. Ing. Henning W. Scheel, hat wieder einen Lehrauftrag an der Hochschule Stralsund erhalten. Der Lehrauftrag bezieht sich auf den Fachbereich Elektrotechnik und Informatik „Heat pump systems“ für das Wintersemester 2015/2016

Die ErP-Richtlinie

Einen sehr schönen und verständlichen Beitrag über die ErP-Richtlinie habe ich auf der Seite Haustechnikverstehen gelesen!

Diese ist ein unglaublich voluminöses und kompliziertes Werk und dennoch ist der Nutzen für den Verbraucher leider nur beschränkt. Es werden zwar die Heizgeräte klassifiziert und „gelabelt“, darüber wie effizient und verbrauchsarm die Heizungsanlage als Gesamtsystem arbeitet, erhält der Verbraucher aber leider keine Auskunft.

Anbieter, die keine Komplettsysteme anbieten können werden sicherlich das Nachsehen haben. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass sich die Handwerker in die Thematik einarbeiten und sich die Mühe machen eine Klassifizierung für Verbundanlagen zu berechnen.

Es gibt aber auch Anlagen, die von der ErP-Richtlinie nicht erfasst werden. Diese bezieht sich immer auf Anlagen bei denen die Wärmeverteilung über das Medium Wasser erfolgt.

Anlagen die ohne Wasser arbeiten, wie z.B. die ACALOR-Direktwärmepumpe müssen nicht gelabelt werden. Hier käme höchstens ein freiwilliges Labeling in Frage.

Brauchwasserwärmepumpen

Einen schönen Artikel über Brauchwasserwärmepumpen und die Einsparpotentiale habe ich auf der Seite der Energie-Experten gefunden.

Auch ACALOR wird ab September eine Brauchwasserwärmepumpe einsetzen. Wir erhoffen uns dadurch erhebliche weitere Effizienzsteigerungen. Insbesondere die Kombinationsmöglichkeit mit einer Photovoltaikanlage und die Verwendung von selbstproduziertem Strom finden wir interessant.

 

 

Die sommerliche Hitze in Grado – ein Fall für die ACALOR-Kühlung?

Kurzbesuch an der italienischen Adria in Grado: An jedem Haus hängt ein Klima-Split Gerät um die Innenraumtemperaturen erträglich zu halten. Nachteil dieser Geräte ist der ständige Zug, dem man ausgesetzt ist. Vielleicht eine Anwendung für die ACALOR-Kühlung?  Kühlung durch temperieren des Fußbodens und damit erzeugen einer angenehm kühlen und zugfreien  Strahlung.

Klima-Split Geräte sorgen für Zugerscheinungen

Klima-Split Geräte sorgen für Zugerscheinungen